Vereinsausflug ins Pitztal

Am 14. September 2011 startete eine Gruppe von 36 Reisenden mit einem Bus der Firma Eller zu einem 5tägigen Ausflug nach Tirol . Reiseziel war das Hotel „Bergland“ in Wald im Pitztal. Nach einer schönen Fahrt und einem guten Mittagessen im „Kaskuchl“ in Pfronten- Kappel ging es über den Fernpass ins Pitztal, wo die Gruppe nachmittags ankam.
Am nächsten Tag ging es durch das Paznauntal über Ischgl, Galtür, Kopfstausee zum Silvretta Stausee in 2020 m Höhe. Den Stausee konnte man auf einem ca. 6,5 km langen Weg umwan-dern oder sich am Ufer die Sonne aufs Haupt scheinen lassen. Die Rückreise am Nachmittag ging bei herrlichem Wetter durch das Montafon, das Klostertal (bekannt durch die „Klostertaler“ Musikanten) über St. Anton am Arlberg zurück zum Hotel.
Wieder im Hotel angekommen, wurde zum Abendessen gerüstet. Anschließend
stand das Wettmelken mit der Kuh Dorle auf dem Programm. Hier konnte sich jeder in einer nicht mehr überall üblichen Disziplin messen. Natürlich war hier eine große Gaudi angesagt.
Der Ausflug am Freitag führte die Reisegruppe ins Kaunertal bis Tal Ende zum 7 km langen Gepatsch-Stausee mit der Weißseespitze und zum Kaunergletscher in 2720 m Höhe.
Bei tollstem Sonnenschein konnte dort gewandert oder auch nur der traumhafte Ausblick auf die Berge und den Gletscher genossen werden.
Am Samstag ging es bei leichtem Nieselregen über den Kühtai nach Innsbruck.
Dort schien – natürlich – wie an den beiden vorhergegangenen Tagen auch, wieder
die Sonne. Nach einem Besuch der Bergiesel Skisprungschanze und dem Riesenrundgemälde (Schlacht Andreas Hofer 1809 gegen Napoleon) standen ein paar Stunden zur freien Verfü-gung. Man besichtigte das „Goldene Dachl“, bummelte oder saß einfach nur in der Sonne, gönnte sich ein Eis oder einen Kaiserschmarrn. Leider ging auch dieser Tag wieder viel zu schnell zu Ende und es ging Richtung Hotel zurück.
Nach dem Abendessen spielte die „Musi“ auf. Unser Wirt Gabriel – ein Allroundtalent –legte an diesem Abend die Musik auf, sang, spielte Trompete oder ließ die Löffelpolka erklingen.
Leider gingen die schönen Tage viel zu schnell vorbei und am Sonntag- Vormittag wurde die Heimreise angetreten. Die Reiseteilnehmer waren alle der Meinung, dass dies ein wunder-schöner Ausflug war, bei dem wirklich alles gestimmt hat. Bus, Busfahrer, Bordservice, Reiselei-ter, Hotel, Ausflüge und sogar das Wetter. Ein besonderer Dank geht hier an unser Mitglied Herbert Sommer , der diesen tollen Ausflug vorbereitet hatte. Er wurde von allen Reiseteilneh-mern gebeten, so einen Ausflug – vielleicht schon im nächsten Jahr –wieder zu planen und zu organisieren. 

News...Termine...Aktuelles

07.12.2019

Stockheimer Weihnachtsmarkt am Feuerwehrgerätehaus ab 15 Uhr!   -

Start des Kartenvorverkauf für die Faschingssitzung am 8.2.2020!